Kategorie: Ärztetage (Seite 1 von 2)

Anträge auf dem 117. Ärztetag in Düsseldorf

Anträge zu folgenden Themen halten wir für unterstützenswert. Sie sind alle verabschiedet worden:

 

Anträge der oppositionellen Listen auf dem Deutschen Ärztetag in Hannover

Einen Bericht über den Ärztetag werden Sie in Kürze in der nächsten Ausgabe der zeitschrift des vdää lesen können.

PDF: Anträge der oppositionellen Listen auf dem Deutschen Ärztetag in Hannover

Die Bundesärztekammer: Vertretung der Ärzteschaft oder Lobbyorganisation der PKV?

Kommentar Reiners zu BÄK-Papier

Ein Kommentar von Hartmut Reiners zur so genannten Reformskizze für die Finanzreform der Krankenversicherung, die die BÄK im April vorgelegt hat und über die auf dem Ärztetag in Hannover abgestimmt werden soll.

Siehe auch die Presseerklärung des vdää vom 23. April dazu: Unsozial und unausgegoren

 

PDF: Die Bundesärztekammer: Vertretung der Ärzteschaft oder Lobbyorganisation der PKV?

 

Ärztekammerwahl in Bayern

Internationale Reaktionen auf die Nürnberger Erklärung des Ärztetags 2012

Auf Initiative der IPPNW und einiger Ärzte aus den Reihen des vdää hat der 115. Dt. Ärztetag die Nürnberger Erklärung zu den Opfern der Medizin im Nationalsozialismus beschlossen. Inziwschen gibt es einige internationale Reaktionen darauf. Hier finden Sie Links zu entsprechenden Veröffentlichungen.
 
 
German Medical Group: Apology for Nazi Physicians’ Actions, Warning for Future (von Edward H. Livingston, MD, in: JAMA, August 15, 2012—Vol 308, No. 7)

Ärztetag 2012 zu den Opfern der Medizin im Nationalsozialismus

Nürnberger Erklärung des 115. Deutschen Ärztetages 2012

Entschließung

Auf Antrag von Herrn Dr. Scholze, Herrn Dr. Pickerodt, Frau Dr. Pfaffinger, Herrn Dr. Wambach, Herrn Dr.med. Montgomery, Herrn Dr. Kaplan, Frau Dr. Wenker, Frau Dr. Lux und Frau Kulike (Drucksache I – 26) fasst der 115. Deutsche Ärztetag einstimmig ohne Enthaltung folgende Entschließung:

weiterlesen

Ärztetag: Patientenrechte in Zeiten der Rationierung

Patientenrechte in Zeiten der Rationierung: „Wir brauchen Transparenz und eine öffentliche Diskussion“

Lesen Sie den Artikel Von Thomas Gerst im Deutschen Ärzteblatt

Ärztetag: Engagement für mehr unabhängige Forschung

Versorgungsforschung: Engagement für mehr unabhängige Forschung

Der Deutsche Ärztetag forderte die Bundesregierung auf, eine von der Pharmaindustrie unabhängige Forschung stärker zu unterstützen.
Hier gehts zu dem Artikelu im Deutschen Ärzteblatt

Medienreaktionen zum Ärztetag 2009

Amerikanisierung im Gesundheitsystem?

"Die Patienten sollen zahlen"

taz, 20.05.2009

Wulf Dietrich vom Verein demokratischer Ärzte kritisiert Forderungen nach Ranglisten und Zusatzkrankenversicherungen. Das gefährde den sozialen Frieden.

****************************************

Hoppe stößt bei Ärzten und im politischen Umfeld auf Kritik

Weigeldt vermisst eine Strukturdebatte beim Ärztetag / Schmidt: Profilierungsversuche durch Panikmache / "Unpassende Forderungen"

Ärzte Zeitung, 21.05.2009

Thesen und Forderungen des Ärztetages und vor allem des Präsidenten der Bundesärztekammer, Professor Jörg Dietrich Hoppe, stoßen außerhalb der Ärzteschaft auf scharfe Ablehnung, unter den Ärzten sind sie hoch umstritten.

****************************************

SWR-Tagesgespräch mit Wulf Dietrich (Vorsitzender des vdää) zum Ärztetag

Im Gespräch mit Rudolf Geissler wendet sich Dietrich gegen den Vorschlag von Bundesärztekammer-Präsident Hoppe, nur noch bestimmte Erkrankungen auf Krankenschein zu behandeln und alles weitere privat abzurechnen.

 
****************************************

Interview mit Wulf Dietrich im MDR

Ärzte lehnen "Versorgung nach Prioritätenliste" ab

Die Forderungen des Präsidenten der Bundesärztekammer, Jörg-Dietrich Hoppe, nach Kürzungen im Gesundheitswesen stößt in den eigenen Reihen auf Ablehnung. Wulf Dietrich, der Vorsitzende des Vereins demokratischer Ärztinnen und Ärzte, sagte bei MDR INFO, man müsse erstmal sehen, dass man mit dem vorhandenen Geld auskomme. Deutschland habe das drittteuerste Gesundheitssystem der Welt. Dietrich fragte: "Wenn dieses Geld nicht ausreicht, die Versorgung der Bevölkerung zu garantieren, was dann?" 

****************************************

Abzocke auf Kosten der Patienten

junge welt, 19.05.2009

Demokratischer Medizinerverein fordert vom Deutschen Ärztetag Bekenntnis zu umfassender Versorgung gesetzlich Versicherter. Bis zu 30000 Praxen wollen heute schließen

**************************************** 

Priorität hat das Geld

Zum Ärztetag häufen sich Ideen zu Lasten der Krankenversicherten

Neues Deutschland 19.05.2009

Von Silvia Ottow

Gesundheits-Riester, Prioritätenliste und höhere Praxisgebühren – im Vorfeld des heute in Mainz beginnenden Ärztetages haben die Vertreter des heilenden Berufsstandes mit kontroversen Vorschlägen die gesundheitspolitische Debatte angeheizt. Allerdings sind nicht alle Akteure in der Gesundheitspolitik der Meinung, dass die Konsequenzen aus der unbefriedigenden Situation im Gesundheitswesen allein den Patienten übergeholfen werden sollten.

 **************************************** 

Prioritätenliste

Empörung über Ärztelobby

Focus, 20.05.2009

Gesundheitsministerin Schmidt hat Forderungen von Ärztefunktionären nach einer Rangfolge für Therapien scharf kritisiert. Das sei „ziemlich menschenverachtend“. Auch aus der Wirtschaft kommen schwere Vorwürfe.

 

Ärztetag 2008

Ein kräftiges Sowohl … Als auch

Bericht über den 111.Ärztetag von Volker Pickerodt

Same procedure as every year. Der Ärztetag fand dieses Jahr in Ulm statt und Volker Pickerodt fasst ihn für uns zusammen.

Wulf Dietrich
 
„Im Bewusstsein,
  • dass das Gesundheitswesen keine Gesundheitswirtschaft oder Industrie ist,
  • dass Ärzte keine Kaufleute und Patienten keine Kunden sind,
  • dass Gesundheit und Krankheit keine Waren und Wettbewerb und Marktwirtschaft keine Heilmittel zur Lösung der Probleme des Gesundheitswesens sind,
  • dass Diagnose und Therapie nicht zum Geschäftsgegenstand werden dürfen,

beschließt der 111. Deutsche Ärztetag die gesundheitspolitischen Leitsätze der Ärzteschaft, das „Ulmer Papier“.

weiterlesen

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén