Kategorie: Texte

Dietrich/Jäckle: Ärzteopposition in München

Wulf Dietrich / Renate Jäckle:

Frust und Erfolg. Liste Demokratische Ärztinnen und Ärzte in München

(Aus: Winfried Beck/Hans-Ulrich Deppe/Renate Jäckle/Udo Schagen (Hg.): Ärzteopposition, Jungjohann Verlag, Neckarsulm-München, 1987, S. 200-216)

Martin Geimer: Ärzteopposition in Baden-Württemberg

Martin Geimer:

Die Kammeropposition in Baden-Württemberg

(Aus: Winfried Beck/Hans-Ulrich Deppe/Renate Jäckle/Udo Schagen (Hg.): Ärzteopposition, Jungjohann Verlag, Neckarsulm-München, 1987, S. 190-199)

Kalvelage/Wiethold: Ärzteopposition Hamburg

Bernd Kalvelage/Gerhard Wiethold:

„Grüne Spinner, rote Chaoten!“ Die Hamburger Ärzteopposition in der Ärztekammer Hamburg

(Aus: Winfried Beck/Hans-Ulrich Deppe/Renate Jäckle/Udo Schagen (Hg.): Ärzteopposition, Jungjohann Verlag, Neckarsulm-München, 1987, S. 170-182)

Winfried Beck: Ärztliche Opposition

Ärztliche Opposition

Von Winfried Beck

Die Anfänge – Gründung des vdää

Am 8./9. November 1986 treffen sich im Clubraum 1 des Bürgerhauses Bornheim in Frankfurt/M ungefähr einhundertfünfzig Ärztinnen und Ärzte. Sie sind dem Aufruf einer Gruppe hessischer Kammerdelegierter der „Liste demokratischer Ärzte“ zur Gründung eines links-alternativen Ärztevereins gefolgt. Viele kennen sich von Begegnungen bei Listentreffen, Demonstrationen, sie stehen in Gruppen zusammen, am Büchertisch, am Getränkeautomaten. Der Saal füllt sich bis auf den letzten Platz. Presse ist anwesend. Vertreter der SPD, der Grünen, der DKP, der ÖTV-Hauptverwaltung, des „Vereins demokratische Zahnmedizin“. Mit offensichtlich besonderer Aufmerksamkeit verfolgen die Vertreter der ärztlichen Standespresse den Verlauf der Veranstaltung. Was sind das für Kolleginnen und Kollegen, die sich hier versammelt haben? Chaoten, Linke, Grüne, einfach Nestbeschmutzer? Handelt es sich bei dieser Gründungsversammlung um eine Randerscheinung oder um ein ernstzunehmendes Ereignis, bedrohlich für den Berufsstand?

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén