Kategorie: Gesundheitspolitik (Deutschland) (Seite 1 von 5)

ver.di-Kampagne zur Tarifeinheit

Tarifeinheit: JA – Eingriff ins Streikrecht: NEIN

Unterschriftensammlung der Gewerkschaft ver.di

Wir fordern die Bundesregierung auf, von einer gesetzlichen Regelung der Tarifeinheit abzusehen!

weiterlesen

Aufruf MediBüro Berlin an Ärztinnen und Ärzte

Das Büro für medizinische Flüchtlingshilfe benötigt Ihre Mitarbeit!

Das Büro für medizinische Flüchtlingshilfe Berlin verfolgt das Ziel, die medizinische Versorgung von illegalisierten Geflüchteten und Migrant*innen ohne Krankenversicherungsschutz auf pragmatischem und politischem Wege zu verbessern. Das Büro arbeitet seit 1996 als nichtstaatliches, selbstorganisiertes Projekt, in dem alle Mitarbeiter*innen unentgeltlich tätig sind.

weiterlesen

Petition zur Kostenerstattung bei Medikamenten auf Cannabisbasis

Der vdää unterstützt die Petition 52664 zur Kostenerstattung bei Medikamenten auf Cannabisbasis / keine strafrechtliche Verfolgung vom 30.05.2014

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die Bundesregierung Maßnahmen ergreift, damit die Kosten einer Behandlung mit Medikamenten auf Cannabisbasis bezahlt werden. Der Bundestag möge zudem beschließen, dass Strafverfahren gegen Patientinnen und Patienten im Zusammenhang mit einer durch einen Arzt bescheinigten notwendigen medizinischen Verwendung von Cannabisprodukten grundsätzlich eingestellt werden.

Jahreshauptversammlung des vdää 2014

Gesundheitspolitisches Forum des vdää

Gute Medizin braucht gute Arbeitsbedingungen – Bedarfsplanung und Kooperation der Berufsgruppen im Gesundheitswesen

vom 7. bis 9. November 2014 in Hamburg

Vorträge

W.Deiss zum Gesundheitswesen der Zukunft

Wilfried Deiss: Gerechte Medizin hilft besser

Gesundheitswesen als Modell für die Wirtschaft der Zukunft?
Über die Bedeutung von Ungleichheit und Nachhaltigkeit für das Gesundheitswesen

Wilfried Deiss: Utopie Gesundheitswesen 2030

Gemeinsame Zukunft von Gesundheitswesen, Demokratie und zivilisierter Ökonomie?

 

AKF zum Mammographie-Screening

Erklärung des Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft (AKF) e.V. zum Internationalen Frauentag 2014

Schuldzuweisungen und Desinformation stoppen:
Änderungen der Informationspolitik zum Mammographie-Screening sind notwendig

Presseerklärung des VDPP zur „Pille danach“

17.11.2013

VdPP fordert schnelle Verordnungsänderung durch die Bundesregierung für LNG-haltige Notfallkontrazeptiva

Nach dem Bundesratsvotum für die Aufhebung der Rezeptpflicht für Levonorgestrel (LNG)-haltige Notfallkontrazeptiva („Pille danach“) erklärt der Verein demokratischer Pharmazeutinnen und Pharmazeuten (VdPP):

Der VdPP begrüßt außerordentlich den Beschluss des Bundesrates für die Aufhebung der Verschreibungspflicht für die „Pille danach“ mit LNG und fordert die Bundesregierung auf, ihre Blockadehaltung endlich aufzugeben. Die Rezeptfreiheit würde die Möglichkeit von Frauen stärken, selbst über den Zeitpunkt einer Schwangerschaft zu entscheiden.

weiterlesen

Vorstand-Geschaeftsfuehrung-vd 2013

Neuer Vorstand des vdää

Neuer Vorstand des vdää 2013

 Vorstand-Geschaeftsfuehrung-vd 2013

Bernhard Winter, Peter Hoffmann, Kirsten Schubert, Wulf Dietrich, Nadja Rakowitz (Geschäftsführerin)

Die Mitglieder des vdää haben bei der Mitgliederversammlung in Berlin am 20. Oktober 2013 einen neuen Vorstand gewählt.

Prof.Dr. Wulf Dietrich (Cardio-Anästhesist, München) wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt.

Als seine Stellvertreter bzw. Stellvertreterin wurden gewählt:

Kirsten Schubert (Ärztin, Berlin)
Dr. Peter Hoffmann (Oberarzt für Anästhesie und Intensivmedizin, München)
Dr. Bernhard Winter (niedergelassener Gastroenterologe, Offenbach/M)

Dr. Gerhard Schwarzkopf-Steinhauser ist aus dem geschäftsführenden Vorstand ausgeschieden.

Im erweiterten Vorstand sind:

Winfried Beck (Offenbach), Josephine Becker (Berlin), Michael Cremer (Mannheim), Hans-Ulrich Deppe (Frankfurt/M), Phil Dickel (Berlin), Jörg Dolgner (Dinslaken), Ingelore Fohr (Düsseldorf), Constanze Jacobowski (Berlin), Michael Janßen (Berlin), Till Koch (Kiel), Klaus-Dieter Kolenda (Kiel), Anna Kühne (Berlin), Thomas Kunkel (Aschaffenburg), Eva Pelz (Dresden), Daniel Rühmkorf (Berlin), Dieter Scheuch (Dresden), Peter Scholze (München), Rudi Schwab (München), Gerhard Schwarzkopf-Steinhauser (München), Jürgen Seeger (Frankfurt/M), Benjamin Wachtler (Berlin), Andreas Wulf (Frankfurt/M), Susanne Zickler (Köln)

Broschüre der RLS zum Gesundheitswesen

 Gesundheit ist eine Ware

Mythen und Probleme des kommerzialisierten Gesundheitswesens.

Eine Broschüre aus der Reihe «luxemburg argumente» der Rosa Luxemburg Stiftung
Von Nadja Rakowitz

Synopse Parteiprogramm zur BT-Wahl 2013

Wahlprogramme der Parteien und DGB Positionen zur Bundestagswahl 2013

Hier finden Sie eine vom dgb erstellte und bewertete Synopse zu den Wahlprogrammen zur Bundestagswahl 2013.

Seite 1 von 5

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén